Navigation Öffnen

Recyclingkonzept

Unser Recyclingkonzept: Nichts geht verloren

Effizientes Kunststoff-Recycling ist Umweltschutz, aber auch wirtschaftlich überlegtes Handeln. Wir tragen dazu bei, den Verbrauch des immer knapper werdenden Rohstoffs Erdöl zu reduzieren. Und wir entlasten die Umwelt, indem wir aufbereitete Kunststoffe in Produktionskreisläufe zurückführen oder als Ersatzbrennstoffe für fossile Energieträger zur Verfügung stellen.

Allein im Bereich der Ersatzbrennstoffe sparen wir in industriellen Verbrennungsprozessen wie in der Zement- oder Kalkproduktion auf diese Weise jährlich über 150.000 t  Braun-oder Steinkohle ein. Selbst die Asche, die bei der Verbrennung unserer Ersatzbrennstoffe  entsteht, hat einen weiteren Nutzen: Sie ersetzt in Zementwerken jährlich 12.000 t rohen, gemahlenen Kalkstein. Damit steigern wir die Nachhaltigkeitsbilanz unserer Kunden und erhalten die Rohstoffe, mit denen sie produzieren. Das nennen wir: das energenta Prinzip – nichts geht verloren.

Dazu erstellen wir für unsere Kunden ein individuelles Recycling-Konzept. Zunächst bewerten wir die Wertstoffe, die als Ausschuss anfallen, quantitativ und qualitativ. So identifizieren wir, welche sich für die stoffliche oder thermische Verwertung eignen. Auf dieser Basis entwickeln wir die dazu passende Logistik-Lösung. Standortnah, effizient und Kosten-bewusst. Nach dem verabschiedeten Angebot führen wir das Recycling-Konzept in die Abläufe des Unternehmens ein. Auf partnerschaftlicher Basis schulen und beraten wir kontinuierlich, damit der Prozess schnell und störungsfrei läuft. Das stellen wir dauerhaft durch begleitende Qualitätskontrollen, Feedbackgespräche und Feinjustierungen sicher.